Dr. med. Claudius MöckelDr. med. Claudius Möckel


Facharzt FMH für Urologie


Spezialist für Andrologie
und minimalinvasive Diagnostik
(MRI-geteuerte Prostatapunktionen)

Zentrum für Urologie, Zürich
Praxis Schaffhausen

 

Persönliche Medizin kann nur durch einen angenehmen zwischenmenschlichen Umgang und Vertrauen entstehen. Hierbei spielt auch die Zeit, welche für einen Patienten eingeräumt wird, eine grosse Rolle. Wir nehmen uns die Zeit. Egal ob Sie ambulant oder stationär durch unser Team betreut werden. Wir sind für Sie da und nehmen uns die Zeit, um Ihrer Erkrankung und persönlichen Situation gerecht zu werden.

Werdegang
2000 - 2001 Assistenzarzt, Allgemeine Chirurgie bei Prof. Dr. med. Leenhoff, Bury St. Etmunds und Prof. Sturzacker, Great Yarmouth, England
2001 - 2006 Assistenzarzt Tätigkeit Urologische Klinik, Katharinenhospital Stuttgard bei Prof. Dr. med. Ferdinand Eisenberger und Prof. Dr. med. Ulrich Humke
2007 - 2010 Oberarzt, Zentrum für Urologie, Klinik Hirslanden Zürich
seit 2010 Partnerschafts-(Kooperations)-Vertrag mit Dr. med. Jean-Luc Fehr und zusätzliche Tätigkeit in der Praxis Dr. med. Jean-Luc Fehr in Schaffhausen mit Belegarzt-Tätigkeit in der Hirslanden Klinik Belair Schaffhausen
Ausbildung
1991 - 1992 Biologiestudium, Universität Karlsruhe  
1992 - 1994 Medizinstudium, Semmelweis Universität Budapest, Ungarn
1994 - 1999 Medizinstudium, Universität Essen
1999 Staatsexamen Humanmedizin, Universität Essen
2000 - 2001 Arzt im Praktikum West Suffolk Hospital, Bury St. Edmunds u. James Paget Hospital, Great Yarmouth
2002 Promotion: Die Wertigkeit der Cavernosometrie und Cavernosographie in der Diagnostik und Therapie der erektilen Dysfunktion
2006 Facharztprüfung für Urologie
Publikationen

Benigne Hyperplasie der Prostata
Dr. med. Stephan Bauer, Dr. med. Jean-Luc Fehr, Dr. med. Claudius Möckel
Erschienen in: Verschiedenes
Der Begriff «benigne Prostatahyperplasie» (BPH) wird fälschlicherweise für die obstruktive Blasenentleerungsstörung des Mannes verwendet. Die BPH ist jedoch eine histologische Diagnose. Die Symptome der Speicher- und Entleerungsphasen werden heute international als LUTS («lower urinary tract symptoms») bezeichnet. Die unterschiedliche Ausprägung der Symptome beeinträchtigt in unterschiedlichem Masse die Lebensqualität der Betroffenen und damit den Leidensdruck.

Abdominalschmerzen bei Erkranungen des Urogenitaltraktes
Dr. med. Jean-Luc Fehr, Dr. med. Claudius Möckel
Erschienen in: Verschiedenes
Experiences with the MRI-Guided Biopsy oft he Prostate Gland as Second Biopsy (Re-Biopsy) EAU Paris

Erfahrungen mit der MRI-Gesteuerten Prostatabiopsie in der RE-Biopsie
Artikel hier zum Download

Mitgliedschaften

Schweizerische Gesellschaft für Urologie SGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall, Sektion Urologie (SGUMB)
Deutsche Gesellschaft für Andrologie DGA

Zentrum für Urologie Zürich

Telefon +41443872030

Zentrum für Urologie
Witellikerstrasse 40
CH-8032 Zürich
T +41 44 387 20 30
F +41 44 387 20 31

urologiezentrum.hirslanden@hirslanden.ch
www.hirslanden.ch